Preaload Image

Ein Bürgermeister – Ein Wort

Am 17.02.2019 hat eine Schülervertretung unserer KKS Herrn Tesche die am 70. Geburtstag der Menschenrechte im Rahmen eines Projekttages erstellten Tafeln zu den Menschenrechten ins Rathaus gebracht. Dort wurden sie ausgestellt. Natürlich nicht für immer. Deshalb kam er um sie heute persönlich zurückzubringen. Diese Gelegenheit  hat er dann auch gleich genutzt, um mit unseren Schülern ins Gespräch zu kommen. 
Und er hörte sehr ernst und konzentriert zu, denn die vielen Schüler mit internationaler Familiengeschichte und „Migrationsvordergrund” berichteten von ihren eigenen Diskriminierungserfahrungen. Sie konnten von vielen kleinen und großen  Beispielen von Mobbing und Ausgrenzung erzählen. Herr Tesche wirkte erstaunt über die vielen Beispiele, machte aber allen auch Mut, weiter für die Integration in unserer Recklinghäuser Gesellschaft zu kämpfen.
Er verließ sehr nachdenklich unsere Gesprächsrunde. „Ich dachte, wir wären schon weiter.“
Lieber Herr Bürgermeister, Danke für Ihr Ohr.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Coockies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Coockies zu. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen